· 

Brain-Blash#11: Leben auf dem Mars?

Nachdem die Vereinigten Arabischen Emirate am 20. Juli eine Raumsonde in Richtung Mars schickten, China 3 Tage später, startete heute am 30.07.2020 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral eine Atlas-V-Rakete mit dem Rover „Perseverance“ seinen 480 Millionen Kilometer langen Flug zum roten Planeten. Der fast 1000 kg schwere Roboter, der rund 2,5 Milliarden Dollar kostet, hat eine Drohne an Bord, die aufgrund seines leichten Gewichtes von 1,8 kg und seinen extrem hohen Rotorblätterumdrehungen imstande ist, in der extrem dünnen Marsatmosphäre zu fliegen. Und was ist das Ziel dieser Mission? Natürlich geht es mal wieder um die Erforschung des Planeten nach Spuren von Leben. Darüber hinaus hat der Rover neben seinen 23 Kameras, seinen sieben wissenschaftlichen Instrumenten (u.a. auch Thermosensoren aus Jena) und einem Laser, einen Apparat bei sich, der Kohlendioxid aus der Atmosphäre in Sauerstoff umwandeln kann. Damit könnten die Voraussetzungen geschaffen werden, dass irgendwann einmal ein Mensch die Oberfläche des roten Planeten betreten könnte und der Traum der Menschheit vom Leben auf dem Mars wahr wird. Die geplante Ankunft des Rovers soll im Februar nächstes Jahres sein. Also dann: Gute Reise!