Studien

Studien · 20. Dezember 2020
Der Leptonen-Stab im Spielbuch Zwergberg scheint eine megagefährliche Waffe zu sein. Gibt es so etwas wirklich oder hat sich das der Buchautor nur ausgedacht? (Taschenbuchausgabe, Zwergberg: Memento Mori, S. 251): »Ich setze mir eine der Hauben auf«, faucht die Echse dir zu. »Komm bloß nicht auf dumme Gedanken! Ich brauche nur einen Knopf auf meinem Leptonen-Stab zu drücken und schon wirst du durch die Kernverschmelzung deiner Zellen zu Asche verkohlt. Kein Spaß!« Sie stößt dir mit...

Studien · 07. Dezember 2020
Warum schwimmen die Zwerge im Labor im Spielbuch „Zwergberg-Memento Mori“ in dieser Flüssigkeit? (Taschenbuchausgabe, Zwergberg: Memento Mori, S.23): »Siehst du die Zwerge dort oben in den Bottichen?«, erwidert der Professor. »Ja, was ist mit ihnen? Warum sind die da drin und warum haben die überall Beulen?« »Die Zwerge sind krank. Sie sind mit einem tödlichen Virus infiziert. Ich versuche ein Gegenmittel zu finden.« »Sind sie tot?« »Nein, keine Sorge! Sie schwimmen in einer...

Studien · 05. Dezember 2020
Wieso lässt Professor Clay in dem Spielbuch „Zwergberg: Memento Mori“ Nick und Tim Xenongas inhalieren? (Taschenbuchausgabe Zwergberg, S. 260) Du blickst so weit zur Seite, wie es dir unter diesen Bedingungen möglich ist. Neben deinem Bett sitzt ein älterer kahlköpfiger Mann in einem weißen Arztkittel auf einem Hocker. Er hat dir den Rücken zugedreht und bedient irgendwelche Knöpfe an einem Gerät, das, soweit du erkennen kannst, wie eine Beatmungsmaschine aussieht. Zwei schwarze...

Studien · 25. August 2020
Im Kunstgewerbe lassen sich manche Bilder besser verkaufen als andere. Wissenschaftler von der Tillburg Universität in Holland haben herausgefunden, dass Gemälde mit blau und rot höhere Preise erzielen als andere. Dabei war es egal, ob die Käufer Amerikaner, Chinesen oder Europäer waren. Untersucht wurden die Auktionsergebnisse abstrakter Kunstwerke aus den Jahren 1997 bis 2007. Die Ergebnisse der Studie waren eindeutig: Je mehr blau und rot in den Bildern vermalt war, desto mehr Geld...

Studien · 05. Juli 2020
Warum hauen wir mit der #Fliegenklatsche immer daneben? 🙋🏻‍♂️Fliegen können sensorische Informationen blitzschnell in festgelegte motorische Bewegungsabläufe umwandeln, weshalb es oft unmöglich erscheint, sie mit einer Fliegenklatsche auf Anhieb zu erledigen 😬. Dieses haben amerikanische Forscher in einer Studie herausgefunden, in der sie Hochgeschwindigkeitsaufnahmen von den Insekten aufgezeichnet und ausgewertet haben. Durch Verlagerung ihres Schwerpunktes zu ihren Beinen,...

Studien · 25. März 2020
Der THC-Gehalt hat in Cannabis in den letzten Jahren deutlich zugenommen ⚠️. Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass in Städten, in denen hochdosiertes Cannabis konsumiert wird, eine deutlich höhere Zahl an Psychosen diagnostiziert wurde 📈. Diese Analyse wie auch viele Studien zuvor zeigen, dass der Cannabiskonsum keinesfalls als unbedenklich eingestuft werden sollte☝️. Einer Legalisierung und rein wirtschaftlichen Regulierung stehen somit nun noch weitere medizinische...

Studien · 11. März 2020
Wenn Dr. Bruce Banner wütend wird, dann mutiert er zum Hulk🐸 , einem unkontrollierten Hau‘-Drauf-Monster. Häufig hört man davon, dass man sich Luft machen sollte, sich ein Ventil suchen muss, wenn man so richtig wütend ist, um somit eine innere Reinigung eine „Katharsis“ zu erfahren. Untersuchungen📈 haben aber ergeben, dass oftmals genau das Gegenteil dadurch erreicht wird. Eine Gruppe, die ihre Wut durch Boxen an einem Sandsack abbauen sollte, war danach messbar noch wütender...

Studien · 23. Februar 2020
Wissenschaft und Forschung, Fluch oder Segen😕? Was darf die Forschung🔬 , wann sollten moralische Bedenken diese limitieren? Dürfen wir Klonen👯 , um Versorgungsprobleme zu lösen? Dürfen wir Teilchenbeschleuniger bauen💣 , ohne genau zu wissen, ob im Inneren nicht Prozesse ablaufen, die vielleicht Strangelets oder Mini-Löcher bilden, welche die Erde vernichten könnten🌋? Dürfen wir embryonale Stammzellen benutzen, um Krankheiten zu heilen😷? Dürfen wir die Entwicklung der...

Studien · 21. Februar 2020
Das macht mich nachdenklich: In einer Studie zeigte sich, dass bei Online-Spielern, die mindestens eine Stunde lang täglich für sechs Wochen "World of Warcraft" spielten, die graue Hirnsubstanz im orbitofrontalen Kortex abgenommen hat. Dieser Bereich ist im #Gehirn für die Kontrolle von Emotionen und Entscheidungen zuständig. Die Reduktion könnte somit eine schlechtere Emotionsregulation und Entscheidungsfindung zur Folge haben. Ein interaktives Spielbuch hat da bestimmt weniger...

Studien · 26. Juli 2019
"59% der Grundschüler können sich nicht sicher über Wasser halten." Das ergab eine aktuelle Studie vom DLRG. Deutschland scheint somit zum Nichtschwimmerland zu werden. Laut DLRG sind in erster Linie die Eltern für diese Entwicklung verantwortlich. Aber auch die Schließung vieler Schwimmbäder begünstige die Situation. Im letzten Jahr stieg die Zahl der ertrunkenen Kinder und Jugendlichen um 38%. Besorgniserregende Daten 😞...